Dienstag, August 08, 2006

Buch Meme

Ich konnte mich nicht entscheiden, worüber ich als nächstes schreibe, also greife ich das Stöckchen von Julie Meloni von no fancy name auf.

1. Ein Buch, das dein Leben verändert hat?
“Der Weg des Künstlers” von Julia Cameron. Als mir das jemand bei einem Gesangs-Workshop empfohlen hat, dachte ich: “Oh je, wieder eines von diesen schlechten Esoterik-Büchern. Warum sollte man so etwas lesen, geschweige denn, diese Übungen machen?. Und dann ging ich in die nächste Buchhandlung (und dann in noch eine, weil der erste es nicht hatte) und kaufte es. Ich habe es erst gelesen, als mir im nächsten Urlaub die Bücher ausgingen, dann fing ich das Programm an. Jetzt, sieben Jahre später, schreibe ich immer noch jeden Tag ”Morgenseiten“.

2. Ein Buch, das du öfter als einmal gelesen hast?
Sehr lustige Frage. Die Bücher im Regal, die ich nur einmal gelesen habe, sind vor allem wissenschaftliche. Da ich zur Zeit etwa 900 Bücher beherberge, wird alles, das nicht als klassisch, wesentlich oder wieder-lesbar angesehen wird, sofort der Bücherei für ihren Bücher-Flohmarkt gespendet. Bücher, die ich wieder und wieder gelesen habe, sind unter anderem:
  • alle Lord Peter-Romane von Dorothy L. Sayers (Ich fing mit zwölf Jahren an, sie in sehr schlechter deutscher Übersetzung zu lesen, kaufte sie alle in den 80ern in guter deutscher Übersetzung und denke immer wieder mal darüber nach, sie alle noch einmal auf Englisch zu kaufen.
  • alle Scheibenwelt Romane von Terry Pratchett (auf englisch). Jedes Mal, wenn ein neuer erscheint (etwa zwei Mal pro Jahr), lese ich den neuen und dann die alten in chronologischer Reigenfolge.
3. Ein Buch, das du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest?
Nur eines? Keine Ahnung, vielleicht die Bibel, irgendetwas Dickes mit vielen Geschichten.

4. Ein Buch, bei dem du gelacht hast?
Ich nehme eines der nicht ganz so neuen Terry Pratchett Bücher, ”Maskerade“. Ein Buch über die Oper, Hexen und Katzen. Unter anderem.

5. Ein Buch, bei dem du geweint hast?
Das erste Buch, bei dem ich je geweint habe, war wahrscheinlich ”Der Schut“ von Karl May. (Ich habe gerade zwanzig Minuten mit Google verbracht, um herauszukriegen, wie das Buck heißt, weil es verschiedene Bücher in dieser Reihe gibt, und ich es nicht besitze.) Auf jeden Fall gibt es da eine Szene, in der das Pferd der Hauptperson stirbt, die mich zu Tränen gerührt hat, als ich zehn Jahre alt war.

6. Ein Buch, von dem du dir wünschst, es wäre geschrieben worden?
Ich wünschte mir, der letzte Harry Potter wäre schon rausgekommen, aber ich werde warten müssen.

7. Ein Buch, von dem du dir wünschst, es wäre nie geschrieben worden?
Ich finde, es ist ziemlich einfach, Bücher zu meiden, die man nicht mag.

8. Ein Buch, das du gerade liest?
Ähm,
  • ”With a daughter's eye. A memoir of Margaret Mead & Gregory Bateson“ von Mary Catherine Bateson,
  • ”The Architecture of All Abundance: Seven Foundations to Prosperity“ von Lenedra J. Carroll,
  • ”the history of early witchcraft“ von Susan Greenwood,
  • ”the unmistakable touch of grace“ von Cheryl Richardson,
  • ”Melody in Songwriting“ von Jack Perricone,
  • und der nächste Roman, der darauf wartet, gelesen zu werden ist ”Until I find you“ von John Irving
9. Ein Buch, das du lesen wolltest?
”Thinking in jazz“ von Paul F. Berliner (super-dick und mit haufenweise Fußnoten).

10. Nun wirf das Stöckchen fünf Leuten zu:
Wie Julie vor mir, werfe ich es...DIR zu, und zwar fünf Mal!

Technorati Tags:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home

Creative Commons License
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. Performancing